Zelt zum aufpumpen - Das sind die Vor- und Nachteile

"Ein Zelt zum aufpumpen, wie soll das denn gehen?" Meine Frau dreht Ihren Laptop leicht in meine Richtung. "Ein Luftzelt ganz ohne Zeltstangen, das geht doch gar nicht!" sagt Sie ungläubig.

Und doch - das geht.

Das Prinzip, ein Zelt zum aufpumpen zu bauen, ist nämlich gar nicht so doof. Tatsächlich ergeben sich hier gegenüber einem traditionellen Zelt mit Stangen einige Vorteile. Welche das sind, möchte ich Euch in diesem Artikel erläutern.

Werbung

Was ist ein Zelt zum aufpumpen?

So ein aufblasbares Zelt sieht zunächst einmal wie ein ganz normales Tunnelzelt aus. Von außen sieht man keinen offensichtlichen Unterschied zu einem traditionellen Stangenzelt.

Im inneren des Zeltes sieht es aber anders aus. Hier wurden die sonst üblichen Stangen durch Luftschläuche ersetzt. Diese bestehen also nicht wie in anderen Zelten zum Beispiel aus Aluminium. Sondern einfach nur aus Luft.

Aufgebaut wird das Zelt dann auch mit einer Luftpumpe.

Mit deren Hilfe pumpt man Luft in die Schläuche. Diese werden durch den entstehenden Luftdruck im Inneren hart, richten das Zelt auf und halten es in Form. Das macht das Zelt zum aufpumpen besonders stabil. Der Luftschlauch wird dann mit einem Ventil verschlossen, die Luft kann nicht mehr entweichen.

Da die Luftschläuche trotz Ihrer Stabilität flexibel bleiben, hält das Luftzelt auch starken Winden sehr leicht stand. Es wiegt einfach leicht im Wind mit.

 

Vorteile

  • In Windeseile ist das Zelt zum aufpumpen aufgebaut. Mit Hilfe der beigelegten Pumpen lässt es sich schnell aufpumpen. Das Zelt steht meist schon nach 15 Minuten.
  • Das Luftzelt ist durch die fehlenden Stangen besonders leicht.
  • Auch ein großes Zelt zum aufpumpen lässt sich durch nur eine Person aufbauen. Andere Konstruktionen lassen sich meist nur mit Hilfe einer anderen Person aufstellen.
  • Gute Stabilität. Durch die stabilen und dennoch flexiblen Luftschläuche hält das Zelt auch starken Winden stand.

 

Nachteile

  • Die Luftpumpe, die zum aufpumpen des Zeltes benötigt wird, muss mitgeführt werden.

 

Kann ich das Zelt zum aufpumpen bei jedem Wetter nutzen?

Das Luftzelt hat meist kaum feste Elemente die unter extremen oder schnell wechselnden Wetterbedingungen leiden können. Es hat auch keine Stangen die brechen könnten. Einzig und allein bei Schnee kann es vorkommen, das sich eine größere Menge Schnee auf dem Zelt ablagert. Durch die flexiblen Luftrohre hängt das Zelt dann manchmal leicht durch.

Mit einem Handfeger, der Hand oder mit einem leichten rütteln am Zelt kann der Schnee aber meist schnell wieder entfernt werden. Dann richtet sich auch das Zelt wieder auf.