Familienzelt kaufen - Tipps für die richtige Wahl

Familienzelt kaufen für einen entspannten Campingurlaub

Will man ein hochwertiges Familienzelt kaufen, steht man einer riesigen Auswahl verschiedener Modelle und Preisklassen gegenüber. Die richtige Wahl zu treffen ist da nicht leicht. Soll es ein geräumiges Tunnelzelt sein? Oder reicht ein größeres Kuppelzelt bereits aus? Wie schwer darf ein Familienzelt überhaupt sein um es noch komfortabel an den Urlaubsort oder den Campingplatz transportieren zu können? Tipps und Anregungen für die richtige Wahl gebe ich Euch im folgenden Artikel.

 

Mehr Komfort oder bessere Mobilität?

Die Frage ob man ein komfortables und und geräumiges Familienzelt kaufen soll, oder doch lieber zum kleineren und damit auch leichteren Trackingzelt greift, sollte man sich bereits vor dem Kauf stellen.

Meine Empfehlung ist, sich über die häufigste Verwendungsart des Zeltes Gedanken zu machen.

Wer sein Familienzelt hauptsächlich als Dauercamper nutzt, oder einen mehrwöchigen Urlaub am selben Urlaubsort plant, sollte zu einem geräumigen und damit meist auch komfortableren Modell greifen. Das höhere Gewicht und die meist auch längere Aufbauzeit spielen hier eine untergeordnete Rolle. Diese werden mit viel Stauraum und Platz für zahlreiches Campingzubehör und Vorräte schnell wieder wett gemacht.

Wer jedoch einen Urlaub mit vielen Zwischenstationen plant und damit häufig umziehen muss, ist mit einem kleineren und leichteren Zelt besser beraten. Ihr werdet für den einfacheren Transport und die kürzeren Aufbauzeiten dankbar sein.

Komfort ist ein wichtiger Faktor beim Urlaub auf dem Campingplatz, aber auch in der Wildnis.

 

Platz ist meist der ausschlaggebende Faktor

Wer ein Familienzelt kaufen möchte, plant meist zusammen mit seinen Kindern zu verreisen. In diesem Fall sollte die Wahl fast immer auf ein Zelt mit größerem Platzangebot fallen. 

Kinderspielzeug, Schlafsäcke, Vorräte, eine Campingküche und Campingzubehör benötigen viel Platz. Gerade bei Regenwetter sollte auch ausreichend Platz und Spielfläche für die Kinder vorhanden sein. So lässt sich auch ein Regentag entspannt und ohne quengeln im inneren des Zeltes verbringen.

Gerade größere Familienzelte bieten oft die Möglichkeit, Schlafkammern vom Rest des Zeltes abzutrennen. Oftmals lassen sich diese sogar noch weiter unterteilen. Gerade beim Urlaub mit den Kindern sorgt dies für ein wenig zusätzliche Privatsphäre.

Mein Tipp: 

Wer nicht allzu sehr auf Gewicht und Größe achten muss, sollte ruhig ein Zelt kaufen das für mehr Personen ausgelegt ist, als die Größe der Familie. Es gibt durchaus Angebote für Zelte für 5-6 Personen, die für eine vierköpfige Familie ideal sein können. So lassen sich einfacher Bereiche für das Schlafen, Essen, oder ein Aufenthaltsraum abtrennen. Das sorgt für Ordnung, zusätzliche Privatsphäre und meist auch für einen entspannteren Umgang miteinander.

Dazu passend haben wir das 5-Personen Zelt Atlanta von Justcamp reviewed. Das Atlanta gibt es in Modellen für 3, 5 oder 7 Personen.

 

 

Ausreichend Stehhöhe einplanen

Ja es stimmt - Camping ist Abenteuer, ein Stückchen Freiheit und auch Freude am Minimalismus. Dennoch sollte das Familienzelt eine ausreichende Stehhöhe bieten. Auch die Erwachsenen sollten aufrecht im Zelt stehen können. Ein dauerhaft gebückter Gang ist nicht nur unangenehm, sondern auf Dauer auch schädlich. Die Urlaubsentspannung beim Camping bleibt spätestens dann aus, wenn sich Papa und Mama mit Rückenschmerzen oder Nackenschmerzen herumquälen muss. Beim Kauf eines Familienzeltes sollte man daher darauf achten, das mindestens ein Bereich des Zeltes ausreichend Stehhöhe für einen Erwachsenen bietet. Als Ideal empfand ich hier eine Zelthöhe von über 190cm.

Wer auf eine gute Stehhöhe wert legt, sollte sich unser Review zum Montana 8 von Skandika einmal genauer ansehen. Im Montana 8 lässt es sich fast auf der gesamten Zeltfläche aufrecht stehen.

 

Wer ein Familienzelt kaufen möchte, sollte auch auf das Zubehör achten

Das mitgelieferte Zubehör sollte man bei der Kaufentscheidung nicht außer Acht lassen. Die meisten Zelte werden standardmäßig mit Heringen und einer Tragetasche geliefert. Manche Hersteller bieten aber noch wesentlich mehr. So liegt dem Familienzelt Justcamp Atlanta (Hier geht es zur Vorstellung), für das wir ein Review auf familienzelt-kaufen.com verfasst haben, zum Beispiel ein praktisches Reparaturset bei, mit dem man einfache Reparaturen auch direkt vor Ort beim Camping durchführen kann.

 

Fazit: Vor dem Kauf planen

Vor dem Kauf sollte man sich überlegen, wann und wo das Zelt zum Einsatz kommen wird. Dann ist man bereits ein Gutes Stück weiter, was die Wahl des richtigen Modells geht. Auch wer nur im Sommer in den Urlaub fahren möchte, sollte sich auf Regentage einstellen und ein Zelt aus wasserabweisenden Materialien kaufen. Wer am Urlaubsort viel herumreist und jetzt schon weiß, das er das Zelt mehrmals auf- und abbauen wird, sollte sich nicht für die größte Variante entscheiden. Wer jedoch Urlaub an einem festen Ort macht, sollte zum größeren Modell greifen. Mehr Platzangebot und besser Möglichkeiten zur Ordnung und Verstauen von Campingzubehör und Vorräten machen die etwas längere Zeit zum Aufbau des Familienzeltes schnell wieder wett.